Die Zukunft des Geschäftsberichts ist digital

Trend
Vorteile
Chancen

Digitale Geschäftsberichte

 

Trend

Während der Geschäftsbericht weiterhin als Leitmedium der Unternehmenskommunikation gilt, zeichnet sich ein Trend deutlich ab - die Berichterstattung wird zunehmend interaktiv und multimedial. Laut einer aktuellen Befragung der 40 größten börsennotierten Konzerne ging die Druckauflage der Geschäftsberichte in den letzten 5 Jahren um 30% zurück, 60% der Befragten betonten die steigende Relevanz der Online-Berichterstattung.

Vorteile

Neben positiven Imageeffekten ergeben sich bei der digitalen Darstellung viele weitere Vorteile. Unterschiedliche Zielgruppen können Inhalte nach Interesse gezielt suchen, filtern und vertiefen. Durch multimediale Inhalte wie Reportagen, Interviews und Animationen wird besonders der Imageteil des Geschäftsbericht zum Leben erweckt und erreicht mehr Leser. Zahlen und Erfolge können durch interaktive Infografiken visualisiert werden. Sowohl Unternehmen als auch Leser können einzelne Beiträge in Social Media teilen. Der kreativen und crossmedialen Umsetzung sind hierbei kaum Grenzen gesetzt. 

Große Marken wie Audi, Bosch und die DekaBank machen es gekonnt vor.

Eins steht fest: Multimedial ist längst kein Buzzword mehr, sondern wird erwartet. In Zukunft werden immer mehr Geschäftsberichte ihren Weg ins Digitale finden. Wer schon mit der nächsten Ausgabe damit anfängt, profitiert nicht nur von den Vorteilen, sondern hat auch die Nase vorn.

Chancen

Mit einer digitalen Version des Geschäftsberichts ergibt sich vor allem die Möglichkeit ein breiteres Publikum anzusprechen und das nicht nur dank der Erreichbarkeit über's Netz. Neben Investoren und Aktionären interessieren sich auch Mitarbeiter, Bewerber, Geschäftspartner und Kunden für die Unternehmensentwicklung. Durch ein digitales Angebot mit Video-Interviews, interaktiven Filter- und Suchfunktionen und einer kreativen Darstellung werden mehr Leser angezogen. Bei guter Umsetzung und einer spannenden Aufbereitung der Fakten werden Inhalte auch gern mal in Social Media Kanälen geteilt. Emotionales Equity-Storytelling schlägt die Brücke zwischen Zahlen und Fakten. 

Die Welt ist längst digital. Und so ist es eigentlich ganz logisch, dass auch der Geschäftsbericht als zentrales Kommunikationsmittel seinen Lesern folgt. Die Digitalisierung bietet vor allem eins: Neue Möglichkeiten der Interaktion, Präsentation und Zielgruppenansprache. 

DekaBank Online-Geschäftsbericht 2014

In Zusammenarbeit mit ergo Kommunikation (Art Direction: Klaus Bietz, Illustration: Veronique Stohrer) hat VALID den Online-Geschäftsbericht 2014 der Deka-Gruppe realisiert. Mit der digitalen Version des Geschäftsberichts wurde das Ziel verfolgt einen möglichst großen Teil der Bevölkerung zu erreichen. Daher liegt der Fokus auf einer intuitiven Userführung und interaktiven Elementen, die Spaß machen.

Die Microsite veranschaulicht den redaktionellen Imageteil, der sich mit dem Thema "Beteiligen. Statt spekulieren" befasst. Durch Parallax- und Scrolling-Effekte wird der User spielerisch durch die Themen geführt. Teile des Finanzbericht mit Tabellen und Berechnungen wurde in PDF's ausgelagert, da diese nur eine spezielle Zielgruppe des Geschäftsberichts anspricht. So wurden vorhandene Inhalte aus der Print-Version genutzt und jeder Leser hat die Möglichkeit sich nach seinen Interessen zu informieren.

Der Online-Geschäftsbericht ist responsive angelegt, wodurch jeder von überall auf den Bericht zugreifen kann. Durch die hohe Endgeräte- und Browserkompatibilität, ein userfreundliches Navigationskonzept sowie interaktive Elemente entsteht spielerisch eine Brücke zwischen Zahlen und Fakten.

 

http://gb2014.dekabank.de

Der Online-Geschäftsbericht für die DekaBank ist gleich für 2 Kommunikationspreise nominiert.

files/valid/kunde/cases/dekabank/deutscher-preis-fuer-onlinekommunikation-2015.jpg

www.onlinekommunikationspreis.de

Deutscher Preis für Onlinekommunikation
»Digitaler Geschäftsbericht«

 

files/valid/kunde/cases/dekabank/best-of-corporate-publishing.jpg

www.bcp-award.com/

Best of Corporate Publishing
»Digital Media – Mobile«

Das sagen die Nominierten über sich:

„Beteiligen statt spekulieren“ – dahinter steht das Ziel, möglichst breite Bevölkerungsschichten an der Dynamik und den Chancen von Unternehmen und Wirtschaft zu beteiligen. So das Thema des Deka-Geschäftsberichts 2014, das das Herzstück des Geschäftsberichts darstellt. Unterstützt durch klare, animierte Illustrationen soll dieser Leitgedanke textlich vielen Interessierten näher gebracht werden.

Sprechen Sie uns an.