Strategie

Value Proposition Design

Eine gute Value Proposition sichert Ihre nachhaltige Unique Selling Proposition (USP). Sie bietet Ihren Kunden eine wertschöpfungsorientierte Lösung, welche aus einzelnen Leistungen wie Produkten und Services bestehen kann. Sie bietet eine innovative und klar differenzierte Lösung, um Ihren Kunden in ihrem Nutzerverhalten zu entsprechen.

Infografik, Workflow, VALID Digitalagentur

Nur wer die Frage nach dem „Warum“ mit seinem Werteversprechen beantworten kann, gewinnt und bindet langfristig Kunden.

Wie lautet Ihre Value Proposition?

Die Value Proposition ist das Leitbild des unternehmerischen Tuns und Handelns. Sie beschreibt die eigentliche Mission und Vision der Organisation sowie der angestrebten Organisationskultur. Dieses Leitbild verdeutlicht den Sinn und Zweck des Unternehmens, gibt einen Rahmen für das tägliche Handeln und differenziert das Unternehmen von der Konkurrenz. Diese werteorientierten Leitplanken sind Voraussetzung für eine digitale Transformation.

Ein sehr einfaches aber kraftvolles Modell um bei Kunden, Inspiration und Begeisterung für etwas hervorzurufen, ist das Golden Circle Modell von Simon Sinek. Es gilt hierbei drei Schlüsselfragen für sich zu beantworten.

Jeder Unternehmer kennt die Antwort auf die Frage, „Was“ er als Produkt oder Dienstleistung anbietet. Auch wissen viele, „Wie“ sie es machen. Sie können beantworten, welche Methoden, Prozesse oder Technologien eingesetzt werden, um sich vom Wettbewerb zu differenzieren.

Die Wenigsten wissen jedoch, „Warum“ sie unternehmerisch tätig sind. Und mit dem „Warum“ ist nicht gemeint Umsatz und Ergebnis zu steigern, sondern meint den Sinn und den Nutzen der durch das unternehmerische Tun gestiftet wird. Dieses „Warum“ ist die zugrundeliegende Vision, die das „Wie“ und „Was“ anleitet.

Wirklich innovative Unternehmen, wie beispielsweise Apple, beantworten zuerst die Frage „Warum“ und leiten daraus erfolgreich ihr Werteversprechen ab. Dieses Werteversprechen sollte als Treiber einer Digitalen Transformation verstanden werden und leitet die Customer Centricity Strategie an. Es versetzt Unternehmen auch in die Lage die richtigen Methoden und das richtige Vorgehen zu bestimmen, um überlebenswichtige Innovationen zu entwickeln, bei denen der Kunde immer im Zentrum steht.

Auf diesem Weg können folgende Vorgehensmodelle hilfreich sein:

  • User Centered Design
    Die benutzerorientierte Gestaltung eines Produktes mit dem Ziel eine hohe Usability und User Experience zu erreichen.
  • Design Thinking
    Zum Lösen von Problemen und zur Entwicklung neuer Ideen mit dem Ziel Lösungen zu finden, die aus Kunden-/Anwendersicht überzeugend sind.
  • Minimum Viable Product
    Die erste minimal funktionsfähige Iteration eines Produkts, das entwickelt werden muss, um mit minimalem Aufwand den Kundenbedarf zu decken und Feedback zu gewährleisten.

Wir unterstützen Sie bei der Gestaltung Ihres zukunftsorientierten Werteversprechens. Gemeinsam mit Ihnen verwandeln wir dieses in konkreten und greifbaren Kundennutzen.

Ben Künkler, VALID Digitalagentur

Sprechen Sie mich gerne an.

Ben Künkler Beratung, Strategie
+49 30 22 00 22 900
Newsletter
Datenschutz*
Bitte rechnen Sie 5 plus 6.