Ihre Matomo-Agentur aus Berlin

Die neuen Cookie-Banner

Wer in Zukunft einzig auf Google Analytics vertraut, wird zunehmend unvollständige Daten erhalten. Das am 1. Dezember 2021 in Kraft getretene Telekommunikation-Telemedien-Datenschutz-Gesetz (TTDSG) ersetzt die Datenschutzvorschriften des Telekommunikationsgesetzes und des Telemediengesetzes. Jetzt heißt es für Webseitenbetreiber:innen konkret, dass der gängig formulierte Button „Alle akzeptieren“ nicht hervorgehoben sein darf. Damit wird auch das Tracking häufiger ablehnt werden – und die Besucher:innen somit bei Google Analytics auch nicht mehr erfasst.

Die Lösung

Die Open-Source-Webanalytik-Plattform Matomo – ehemals PIWIK – kann auf dem eigenen Server installiert werden. Das Tool kann so konfiguriert werden, dass keine Daten an andere Server übermittelt werden:  Die IP-Adresse wird anonymisiert, persönliche Daten werden somit nicht erfasst. Stattdessen werden die Zugriffe auf dem eigenen Webserver aufgezeichnet. Diese Zugriffszahlen sind aber durchaus relevant.

Jetzt beraten lassen

Zu den gespeicherten Daten zählen:
  • Seitenansichten
  • Besuchszeit
  • Einstiegsseiten
  • Ausstiegsseiten
  • Absprungrate
  • Länder
  • Suchanfragen
  • Referrer
  • Geräte
  • Software

Unsere Erfahrung

Wir haben die Beobachtung gemacht, dass Zweidrittel der Besucher:innen von Webseiten das Tracking verweigern. Mit Matomo erhalten Sie „echte Zugriffszahlen“, weil die Installation im Cookie-Banner nicht angegeben werden muss. Um Matomo in dieser Form zu installieren, ist jedoch ein eigenes Hosting notwendig. Die Installation ist mit Aufwand und technischem Wissen verbunden, sie ist aber datenschutzkonform. Mit unserer Serverlösung bieten wir Ihnen diese Chance.

Ben Künkler, VALID Digitalagentur

Sprechen Sie mich gerne an.

Ben Künkler Beratung, Strategie
+49 30 22 00 22 900
Newsletter
Datenschutz*
Bitte rechnen Sie 5 plus 3.