Ein Haufen von Zitrusfrüchten.
Lebensmittelverband Deutschland

Frisch. Grün. Neu.

Der Lebensmittelverband Deutschland ist der Spitzenverband der deutschen Lebensmittelwirtschaft. VALID wurde mit dem Relaunch der Verbands-Website beauftragt. Sie informiert umfassend über Themen rund um die Bereiche Landwirtschaft, Handwerk, Industrie, Handel und Gastronomie. Mitgliedern bietet sie zudem einen internen Bereich mit zahlreichen zusätzlichen Funktionen.

www.lebensmittelverband.de

Jahr 2023
Kunde Lebensmittelverband Deutschland

Umfassender Relaunch für einen Spitzenverband

Der Lebensmittelverband Deutschland hat die Aufgabe, im Sinne seiner Mitglieder an der Gestaltung und Fortbildung des Lebensmittelrechts auf nationaler und internationaler Ebene mitzuarbeiten sowie an der Entwicklung der Lebensmittelkunde in Anpassung an den Fortschritt von Wissenschaft und Technik mitzuwirken – und auf diesen Gebieten anregend, fördernd und informativ tätig zu sein.

Für den Relaunch der Website wurde VALID als Partner herangezogen. Basierend auf dem neuen Corporate Design des Verbands, sollte die Seite inklusive des internen Mitgliederbereichs neu konzipiert, gelayoutet und auf TYPO3-Basis umgesetzt werden.

Unsere Leistungen im Überblick

  • Konzeption
  • Responsive Design
  • Content-Migration
  • Umsetzung (TYPO3-Entwicklung – Frontend, Backend)
  • Schnittstellenanbindung
Ausgangssituation

Ein wichtiges Anliegen des Lebensmittelverbands war es, die redaktionelle Pflege der Website zu vereinfachen und weniger Zeit und Ressourcen in das Content Management zu investieren. Die Wahl fiel auf TYPO3. Das Content Management System bietet transparente Strukturen,  ermöglicht den einfachen modularen Aufbau einzelner Seiten, Funktionen lassen sich problemlos erweitern.

Die neue Seite sollte zudem großzügiger und moderner gestaltet werden, um Usern ein besseres Nutzungserlebnis zu ermöglichen, Inhalte strukturierter zu vermitteln und so auf Dauer eine höhere Reichweite und mehr Mitglieder zu gewinnen.

Konzept und Design

Besonderer Fokus lag auf der grafischen Ausgestaltung der Seitentypen, Interaktionselemente und individuellen Content-Elemente. Dem ging ein umfangreicher Website-Audit und die Erstellung des Basiskonzepts voraus. Die Ausgestaltung des Layouts orientierte sich am neuen Corporate Design Manual, welches mit frischen Farben, einem neuen Logo, einer authentischen Bildwelt und modernen Gestaltungselementen überzeugte. Die Verwendung großer Flächen und visueller Elemente unterstützt den Anspruch eines modernen und lebendigen Designs.

Eigener Mitgliederbereich

Für die mehr als 2.000 Mitglieder des Lebensmittelverbands wurde auch der interne Bereich überarbeitet, sodass sich die unterschiedlichen Zielgruppen intuitiv zurechtfinden. Im neuen Mitgliederbereich können Nutzer zudem individuell konfigurieren, zu welchen Themen sie auf dem Laufenden gehalten werden möchten. Mehr als 12.000 unterschiedliche Dokumente, u.a. zum Lebensmittelrecht oder zur Lebensmittelwissenschaft, bieten zudem vertiefende Informationen zu den zahlreichen Themenbereichen. Arbeitskreise haben die Möglichkeit eigene Verteiler zu erstellen und spezifischere Informationen an die entsprechenden Mitglieder zu versenden. Nutzer*innen werden zudem über zahlreiche Veranstaltungen informiert und können sich über den Mitgliederbereich registrieren.

Relevante Stammdaten seiner Mitglieder verwaltet der Lebensmittelverband in einem gesonderten System. Notwendige Informationen werden daher über eine eigens konzipierte und entwickelte Schnittstelle abgerufen und in TYPO3 zur Verfügung gestellt. Änderungen der Nutzerkonfiguration in TYPO3 werden zudem im Stammdatensystem aktualisiert. Die Veröffentlichung von Eventinformationen und die Übermittlung von Formulardaten erfolgt ebenfalls über eine Schnittstellenanbindung.

Migration

Um zu gewährleisten, dass die Vielzahl vorhandener Daten und Inhalte aus Rundschreiben, News, Events und internen Verteilern auch nach Relaunch verfügbar sind, wurde gemeinsam mit dem Lebensmittelverband ein umfassendes Migrationskonzept entwickelt. Der Datenstand wurde untersucht, anschließend gemeinsam mit dem Kunden auf Relevanz geprüft und im neuen System zugeordnet. Mit Hilfe von eigens dafür erstellten Skripten wurden die Daten aus dem alten System in die neuen Datenbanken übertragen.

Lassen Sie uns über Ihr Projekt sprechen.

Eric Ovaska Beratung, Kreation
+49 30 22 00 22 900
Newsletter
Datenschutz*
Bitte rechnen Sie 8 plus 9.

Mehr Projekte?!